Interaktive Analyse und Synthese visueller Daten
Der Vortag stellt verschiedene Forschungsprojekte aus dem Bereich Computergraphik und Multimediatechnik vor. Insbesondere wird auf die Projekte Videotrace, Interactive Reflection Editing, MovieReshape und Material Memex eingegangen.

Videotrace ist ein System zur interaktiven Erstellung eines 3D-Modells aus Videodaten. Zun?chst werden automatisch die Kamerabewegung und die 3D-Punktwolke aus dem Video ermittelt. Anschlie?end zeichnet der Benutzer die Kontur des zu rekonstruierenden Objektes in einem oder mehreren Bildern des Videos nach. Damit gibt der Benutzer dem System Hinweise ?ber die Topologie des Objektes. Die automatische Platzierung der Oberfl?chen im 3D-Raum erfolgt dann automatisch.

Interactive Reflection Editing erm?glicht die Manipulation von Reflexionen auf spiegelnden Oberfl?chen in virtuellen Szenen. Das Besondere an dem System ist, dass die berechneten Reflexionen zwar nach der Manipulation physikalisch falsch sind, dies aber in der Regel f?r den menschlichen Betrachter nicht zu erkennen ist. Ein solches System kann z. B. in der Automobilwerbung eingesetzt werden, um Reflexionen auf Autolacken den letzten ?Schliff? zu geben.

MovieReshape erlaubt Personen in Videos zu verfolgen und ihre K?rperformen im Nachhinein zu manipulieren. So kann das Verfahren einen Schauspieler in einer Filmsequenz z. B. dicker, d?nner oder muskul?ser wirken lassen. Der Vorteil von MovieReshape ist die besonders einfache Benutzerinteraktion, da der Anwender nicht, wie bisher, komplizierte Bildmanipulationen durchf?hrt, sondern lediglich die entsprechenden Regler zur Auswahl der gew?nschten K?rperform einstellt.

Material Memex ist ein Verfahren, das automatisch einem 3D-Modell passende Materialien zuordnet. Die passende Zuordnung wird dabei aus eine gro?en Datenbank von Objekten mit gegebenen Materialien gelernt.

Die vorgestellten Projekte haben die Gemeinsamkeit, dass sie neben neuartigen, vollautomatischen Komponenten ebenfalls ?ber eine innovative 3D-Benutzerschnittstelle verf?gen. Im Vergleich zu bisherigen Verfahren kann ein Benutzer somit schneller, einfacher und kontrollierter sein Ziel erreichen.
Lecturer:
Thorsten Thorm?hlen (Universit?t Marburg)
Dates:
Fr. 12.12.2014, 13:00 c.t. , G29-R335
Additional Information:
> Additional Information <
Recent news:
12.06.2017

Research Seminar Announcement

In the course of the Visual Computing research seminar Prof. Dr. Nils Thuerey from the Technical University of Munich will give a talk with subsequent discussion about the topic Fluid Simulations and Neural Networks.

We would like to invite everyone interested to join us. The research seminar will take place in on Friday 30.06.2017, 13:15 in G29-R335.

To the overview…